Hausmittel gegen Sodbrennen

Milch gegen Sodbrennen
1 / 5

Milch gegen Sodbrennen

Milch ist wohl das Sodbrennen-Hausmittel Nummer eins. Doch hilft sie wirklich? Belastbare Ergebnisse aus wissenschaftlichen Studien stehen noch aus. Fakt ist: Die zusätzliche Flüssigkeit kann die Magensäure etwas verdünnen, doch regt die Milch gleichzeitig auch die Säureproduktion an. Hinzu kommt, dass viele Menschen die enthaltene Laktose nicht vertragen und mit Verdauungsbeschwerden reagieren. Wer Sodbrennen wirklich loswerden will, sollte auf geprüfte Medikamente aus der Apotheke zurückgreifen.

Natron gegen Sodbrennen
2 / 5

Natron gegen Sodbrennen

Auch Backpulver wird als echte Wunderwaffe gegen Sodbrennen gehandelt. Das enthaltene Natriumhydrogencarbonat, kurz Natron, ist eine Lauge und soll die Magensäure neutralisieren. Meist wird empfohlen, reines Natron aus der Drogerie zu verwenden und es in Wasser aufgelöst zu trinken. Ob es wirklich hilft, ist allerdings fraglich. Zudem kann vermehrt Kohlenstoffdioxid entstehen: CO2 erhöht den den Druck im Bauchraum und kann so den Säurerückfluss in die Speiseröhre begünstigen.

Tee gegen Sodbrennen
3 / 5

Tee gegen Sodbrennen

Ein klassisches Hausmittel bei Sodbrennen ist eine warme Tasse Tee. Während Pfefferminze eher kontraproduktiv ist, soll vor allem Kamillentee eine wohltuende und beruhigende Wirkung auf den Magen haben. Bei leichten Beschwerden kann man es sicherlich auf einen Versuch ankommen lassen. Wer jedoch häufiger unter Sodbrennen leidet, sollte eine gezielte Behandlung angehen.

Senf gegen Sodbrennen
4 / 5

Senf gegen Sodbrennen

Wer einen Teelöffel Senf nach einem fetten, üppigen Mahl zu sich nimmt, soll Sodbrennen vorbeugen können. Wie das funktioniert? Das enthaltene Senföl kurbelt offenbar die Fettverdauung an und soll so der Entstehung von Reflux-Beschwerden entgegen wirken.

Verdauungsschnaps
5 / 5

Verdauungsschnaps

Auf einen „Kurzen“ nach dem Essen schwören immer noch viele. Wer damit seiner Verdauung etwas gut tun will, irrt leider. Denn Alkohol regt nicht nur die Säureproduktion im Magen an, sondern bewirkt auch, dass der Schließmuskel der Speiseröhre schlaff wird. So ist es nicht verwunderlich, dass Alkohol ein wichtiger Risikofaktor für Sodbrennen ist.

Pflichttexte:
OMEP® HEXAL 20 mg, magensaftresistente Hartkapseln: Wirkstoff: Omeprazol. Anwendungsgeb.: kurzzeitige Behandlung von Refluxbeschwerden (z. B. Sodbrennen, Säurerückfluss) bei Erwachsenen. Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51009365 Stand: Oktober 2015
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.